Verabschiedung Frau Dr.Doll

Ein würdiges Abschiednehmen für unsere Schulleiterin Frau Dr. Annegret Doll

Ohne ein richtiges Fest wollte das Kollegium der Katharina-Kepler-Schule ihre Schulleiterin nicht gehen lassen. Tatsächlich traf alles erfreulich zusammen: Die Inzidenzwerte fielen, die Gästeliste gab es schon, die Programmpunkte gesammelt und das Haus verschönert.

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte die kommissarische Schulleiterin Jutta Odenwald die Gäste sowie das Kollegium und führte mit Bildern aus dem schulischen Leben von Frau Doll durch das Programm. Der Grundschulchor unter der Leitung von Lucy Rott eröffnete schwungvoll das Programm. Danach zeichnete Herr Schulamtsdirektor Wenz den beruflichen Weg von Frau Doll, der 1983 an der Katharina-Kepler-Schule begann, über das Seminar zur Lehrerausbildung in Heilbronn, der Promotion in Karlsruhe nebenher und der Rückkehr an die KKS als Konrektorin. Schließlich folgte die Tätigkeit als Schulleiterin an der KKS bis Februar 2021. Zum Schluss bedankte sich Herr Wenz im Namen des Regierungspräsidiums und überreichte die Urkunde zum wohlverdienten Ruhestand.

Herr Bürgermeister Heckmann fand anerkennende Worte und lobte die sehr gute Zusammenarbeit mit Frau Doll. Auch überbrachte er Grüße vom Gemeinde-Verwaltungs-Verband oberes Zabergäu. Ebenso brachte die geschäftsführende Schulleiterin Frau Belinde Schimmel-Hack die überaus gewinnbringende Teamarbeit und die freundschaftliche Verbundenheit zum Ausdruck.

Eine Gruppe aus dem Kollegium hatte sich über die vielfältigen Begabungen und Hobbys von Frau Doll Gedanken gemacht und lockerte die Veranstaltung mit einer überaus netten Darbietung auf. Die nächsten 4 Programmbeiträge reihten sich abwechslungsreich aneinander. Zuerst überreichten die beiden Schülersprecher Luca und Aalyah-Sandy Grußworte und ein Geschenk aller Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule. Die Vorsitzende des Fördervereins, Frau Jesser, sprach ihren Dank aus, mit der Hoffnung, dass Frau Doll dem Förderverein auch weiter treu bleiben wird. Der Schulleiter a.D. Horst Seizinger würdigte die Einsatzfreude von Frau Doll und brachte ein Gedicht mit.

Zum Schluss schmetterte der Kollegiums-Chor unter der Leitung von Silke Ludwig und Thomas Hohmann das Lied mit dem Refrain: „We love Dr. Doll“. Danach wurde das Geschenk mit vereinten Kräften zur Bühne gerollt. Frau Doll erhielt eine Rosengartenbank für ihren neu angelegten Garten mit 2 selbstgenähten Kissen, auf denen sich alle Schülerinnen und Schüler der KKS mit einem Fingerabdruck verewigt hatten.

Bei einem leckeren Fingerfood-Buffet unter Hygienebedingungen in der Mensa konnten alle Gäste und das Kollegium die schöne Veranstaltung ausklingen lassen.

Wir wünschen Frau Doll alles Gute, eine robuste Gesundheit und viele schöne Erlebnisse im Ruhestand.