Aktuelles

Beim Tag der offenen Tür vielfältige Eindrücke mitgenommen

Der Tag startete mit dem Angebot für Viertklässler unserer Partnergrundschulen, sich einmal als Fünfer zu fühlen. Die Vierer konnten an sieben verschiedenen Angeboten teilnehmen. So lernten sie den PC-Raum mit zum Teil selbst erstellter Lernsoftware kennen, konnten einen Kreisel in Technik bauen, leitende Materialien in Physik testen, eine Flamme mit selbst hergestelltem Schaum in Biologie löschen, erfahren wie man im Lernstudio arbeitet, Nahrungsmittel in Technik bestimmten und schließlich Stecken für Stockbrote zusammen mit dem Schulsozialarbeiter auf dem Pausenhof schnitzen. Am Nachmittag fand dasselbe Programm dann für die Vierer der Katharina-Kepler-Schule und im direkten Anschluss daran für die Öffentlichkeit statt. Hier war dann auch die Gelegenheit im Schülercafé, das seit einigen Jahren fester Bestandteil der Schule ist, bei Kaffee und Kuchen in den Austausch mit anderen Eltern, Schülern, Lehrern und der Schulleitung zu kommen.

Schülerinnen und Schüler der achten, neunten und zehnten Klasse unterstützten an diesem Tag in vorbildlicher Weise die Lehrerinnen und Lehrer an den verschiedenen Stationen, begleiteten die Vierer während ihrer Rundgänge und führten Eltern durch das Gebäude.

Ein Dank gilt sowohl den Schülerinnen und Schüler, die äußerst verantwortlich mit ihren Aufgaben umgingen, als auch den Lehrerinnen und Lehrern, die wieder einmal sehr eindrücklich zeigten, was eine Werkrealschule ausmacht, in welcher Weise Schülerinnen und Schüler Verantwortung übernehmen können.

Diaschau Platzhalter